*
top_logo
blockHeaderEditIcon
ROUTIERS AARGAU
Top_Menu_17
blockHeaderEditIcon

 

 

 

 

Wir heissen Dich herzlich willkommen auf unserem Internetauftritt
Auf den folgenden Seiten findest Du Informationen über uns,
 
Les Routiers Suisses - Sektion Aargau,
 
sowie über unsere zukünftigen wie auch vergangenen Aktivitäten

 

 

Aktuell:

 

Bereits sind die Einladungen für die kommenden Anlässe aufgeschaltet und zum downloaden

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Im April 2019 hat es noch einige freie Plätze für die CZV- Kurse unserer Sektion:

Montag, 29. April 2019

"Gefahrengut in Freimengen"

Kurs Nr.20151
Restaurant Herberge, Teufenthal

Die Gutschein-Nummer 07 59 01 32 kann mehrmals verwendet werden (ausgenommen Gefahrengut)
Die Ermässigung von CHF 15.00 pro Kurs ist auch für Nichtmitglieder
gültig. Schriftliche Anmeldung unter :

https://www.routiers.ch/aus-weiterbild…/weiterbildung-czv/…/

Weitere Gutscheine können jederzeit bei unserem CZV-Verantwortlichen
Martin Vetter, vetter_martin@gmx.ch bestellt werden. 

Die ganze Uebersicht über die Kurs unserer Sekton auf der Seite "Weiterbildung"

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Bericht der 57. Generalversammlung 2019, Gasthof Ochsen, Lupfig

 

 

 


 

Auf den 01. Oktober 2011 hat der Bundesrat die ARV 1 nochmals revidiert. Nebst einigen kleinen

Änderungen, sind aber auch zwei entscheidende Passagen angepasst worden.

Art. 7 Abs. 2 Bereitschaftszeit

Während der Bereitschaftszeit können keine Arbeitspausen und keine Ruhezeiten eingelegt werden.

Neu können Bereitschaftszeiten aber als Lenkpause genommen werden! Dies ist vor allem bei Mehr-fachbesatzung von Vorteil.

Die Arbeitspausen müssen aber trotzdem eingehalten werden. Auch dieser Absatz wurde dem EU-Recht angepasst.

Art. 8 Abs. 3 Arbeitspausen

Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen dürfen nicht länger als 6 Stunden hintereinander

ohne Pause arbeiten. Die Arbeit ist durch eine Pause von mindestens 30 Minuten

bei einer Gesamtarbeitszeit von 6–9 Stunden und von mindestens 45 Minuten bei

einer Gesamtarbeitszeit von mehr als 9 Stunden zu unterbrechen. Die Pausen können

in Pausen von je mindestens 15 Minuten unterteilt werden.

Dies bedeutet, dass nach 6 Std. Arbeitszeit mindestens 15 Minuten Pausen nötig sind. Endlich stimmt nun auch der Text mit der EU-Verordnung überein.

Die gesamte Änderung können Sie unter dem folgenden Link abrufen:

http://www.admin.ch/ch/d/as/2011/3905.pdf


 

 

Les Routiers Suisses Sektion Aargau
5400 Baden

www.routiers-aargau.ch



Letztes Update: 15.03.2019/bb



© Graphik & Design WORLDSOFT - CMS-Website  • Internet: www.jfc-online.ch
Webmaster: Franz Christ  • Email: info@jfc-online.ch

 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail